Refugees welcome!

Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich IMEDANA e.V. mit seiner Arbeit für geflüchtete Frauen, deren Kinder sowie LGBTIQ*.

Im Laufe der Zeit gab es folgende Projekte:

  • Internationales Frauencafé

  • Geflüchtete Frauen stärken

  • Rosa Asyl

Frauen und LGBTIQ* fliehen aus unterschiedlichen Gründen: Sie fliehen vor Kriegen, Hunger, Armut, Elend, Klimakatastrophen, Diktaturen und aus frauenspezifischen Fluchtgründen wie Vergewaltigung, Gewalt in der Familie, Zwangsehe, Genitalverstümmelung, Verbot der sexuellen Selbstbestimmung.

 

Wir denken: Kein Mensch flieht freiwillig.

 

Ein Neuanfang in einem fremden Land ist sehr schwierig. Deswegen möchten wir mit Flüchtlingsfrauen und LGBTIQ* in Kontakt kommen und sie unterstützen. Wir möchten einen Schutzraum bieten, Möglichkeiten etwas Neues zu lernen, Hilfestellung im Alltag geben und über die rechtliche Situation und das Asylverfahren informieren.

 

Wir bieten die Gelegenheit, andere Menschen und Orte kennen zu lernen und laden Sie herzlich dazu ein. Während unserer Angebote bieten wir auch Kinderbetreuung an. Die Fahrtkosten können von uns erstattet werden.

 

Wir bieten kostenlos für Sie an:

  • Beratung im Asylverfahren

  • Kurse

  • Treffpunkt und Offenes Café

  • Ausflüge

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

 

Rosa Asyl ist ein Projekt von Imedana e.V. und dem Förderverein für soziale und politische Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen e.V. in Kooperation mit Fliederlich e.V. und der Villa Leon (Stadt Nürnberg).

IMEDANA e.V. verpflichtet sich zu Transparenz bezüglich seiner Arbeit und seiner finanziellen Mittel. 

Mehr Informationen erhalten Sie hier: